Monitoring

Monitoring, (c) Can Stock Photo / kadmy

Unser Monitoringkonzept folgt unserem kundenfokussierten Ansatz, verlässliche IT-Services bereitzustellen, die Ihre Arbeitsabläufe optimal und hintergründig unterstützen. Zum Monitoring nutzen wir zwei Bausteine, mit denen wir die Funktionsfähigkeit Ihrer IT langfristig sicherstellen.

Monitoring warnt bei Nichterreichbarkeit und Ausfall

Ein wesentlicher Teil des Monitorings läuft (teil)automatisiert ab und verlangt nur im Alarmfall nach einer Reaktion. Dazu nutzen wir zum einen in Systemen nativ implementierte Systeme und Regeln. Diese geben z.B. Warnungen für einen möglichen Ausfall oder die Nichterreichbarkeit von Systemen bzw. Systembestandteilen aus. Gleichzeitig bieten wir die Einrichtung vollautomatisierter Monitoringtools an.

Hierbei kooperieren wir mit einem der Marktführer, Paessler PRTG. Durch eine Vielzahl an Sensoren können z.B. kritische Bereiche konstant, detailliert und automatisiert kontrolliert werden. Im Vergleich zu nativen Lösungen bieten diese Tools die frühestmögliche Warnstufe. Auch hier erfolgt der Hinweis automatisiert und führt erst dann zu einem manuellen Eingriff. Für nicht oder nur unzureichend per Automation ansprechbare, d.h. spezielle, kritische oder gealterte Systeme, bieten wir die Systemanalyse einmalig oder zu regelmäßigen Terminen an. Monitoring-Services stellen wir Ihnen gerne im Rahmen unserer Service- & Helpdeskangebote zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns für weitere Details und Anfragen.